Zum Inhalt springen
blechblasinstrumente

Blechblasinstrumente

Trompete, Horn, Posaune und Tuba nennt man Blechblasinstrumente, weil sie aus dünnem Messingblech gebaut werden.

Im Orchester spielt die Blechbläsergruppe eine wichtige Rolle. Man kann die Kraft der Blechblasinstrumente vor allem in Kompositionen aus der Romantik, also vor ungefähr 150 Jahren besonders gut spüren.

Aber nicht nur in klassischen Sinfonieorchestern sind die Blechblasinstrumente zu finden. Auch in Big Band, Blasorchester und Brass Band sind diese Instrumente nicht mehr weg zu denken.

 

Junger Mann mit Posaune
junger Hornist am Musizieren

Das Horn, auch Waldhorn genannt, ist in der Tonlage etwas tiefer als die Trompete angesiedelt. Das Horn wird mit einem Trichtermundstück geblasen. Dieses Instrument hat einen weichen, angenehmen, aber doch vollen Ton.

Einstiegsalter:  Mit den kleineren „Kinder-Hörnern“ können Kinder im Alter von 6–7 Jahren Horn lernen.

kleiner Junge mit Posaune

Die Posaune ist das einzige Blechblasinstrument, das hauptsächlich ohne Ventile gespielt wird. Es hat einen „Zug“, mit dem das Instrument verlängert wird und so neben den Naturtönen auch alle anderen Töne gespielt werden können. Im Blechbläserensemble spielt die Posaune immer eine der unteren Stimmen, meist den Bass. Sowohl in der Klassik als auch im Jazz ist die Posaune zu finden.

Einstiegsalter:  Mit den kleineren „Kinder-Hörnern“ können Kinder im Alter von 7–8 Jahren Horn lernen.

Tenorhorn vor schwarzem Hintergrund

Das Tenorhorn und das etwas größere Bariton haben einen angenehmen, weichen Klang und spielen im Ensemble, wie der Name schon sagt, den Tenor, also eine mittlere Stimme. Zum Mitspielen im Ensemble und als Anfangsinstrument sind beide Instrumente besonders gut geeignet.

Einstiegsalter:  Dadurch, dass die Alt-Posaune einen kürzeren Zug aufweist, können Kinder das Posaunen-Spiel schon ab dem 8. Lebensjahr erlernen.

liegende Trompete vor schwarzem Hintergrund

Die Trompete wird in unterschiedlichsten Ensembles für fast jede Musikrichtung eingesetzt, ob Sinfonieorchester, Brass-Band, Bigband, Jazzcombo oder klassische Kammermusik. Motorisch ist sie relativ leicht zu spielen, da nur drei Ventile zu betätigen sind. Sie ist von der Tonlage her das höchste Instrument unter den Blechblasinstrumenten. Unter „Trompete“ verstehen wir auch das Flügelhorn und das Kornett.

Einstiegsalter:  Das ideale Anfängerinstrument speziell für Kinder ab dem 6./7. Lebensjahr ist die sogenannte „Taschentrompete“. Sie ist erheblich kleiner als die Trompete und daher für Kinder dieser Altersgruppe leichter spielbar.

Junger Mann musiziert sitzend mit Tuba in der Kirche

Die Tuba ist in der Tonlage noch unter der Bassposaune angesiedelt und mit Abstand das größte Blechblasinstrument. Für den späteren Umstieg auf die Tuba ist das frühe Beginnen mit Tenorhorn oder Bariton von Vorteil.

Einstiegsalter:  Für Kinder ist es meist zu groß und zu schwer, erst ab ca. 12 Jahren ist dieses wunderbar tieftönende Instrument erlernbar.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation des aktuell angemeldeten BenutzersEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung